Amigurumi-Anleitungen

Neue Anregungen gesucht, oder sind die englischen Anleitungen zu schwer für den Anfang? Hier findet ihr bald von mir selbst erstellte und auch (mit Genehmigung) übersetzte Anleitungen.

Achtung: Alle Anleitungen unterliegen dem Copyright, weder sie, noch die fertigen Objekte dürfen ohne Zustimmung des Rechteinhabers verkauft werden!

Übersicht:

Oktopus-Anleitung
Küken-Anleitung
Baby-Drache-Anleitung
Schweinchen-Anleitung

Oktopus-Anleitung
(danke an PepperKitty , deren Anleitung ich übersetzen durfte)



Material:

- farbiges Baumwollgarn (ich habe orangefarbene Catania benutzt)
- dem Garn entsprechende Häkelnadel (ich: 2,5er bei einer LL von 125m)
- Wollnadel zum Zusammennähen der Einzelteile
- Füllwatte zum Stopfen
- Augen, zB Perlen oder Knöpfe, oder ihr stickt selbst welche auf

Los geht's:

Das Oberteil

1. Runde: Los geht's mit einem "magischen Ring" , in den ihr 8 feste Maschen häkelt.
Alternativ könnt ihr auch 2 Luftmaschen häkeln und in die zweite LM häkelt ihr dann die 8 festen Maschen.

Nun kommt Euer Maschenmarkierer zum Einsatz, denn Amigurumi werden ja in Runden gehäkelt also muss der Rundenanfang immer markiert werden, damit man nicht durcheinander kommt. Ich benutze dazu einen kontrastreichen Faden, aber da gibt es viele Möglichkeiten.

2. Runde: fM (feste Masche) in eine, dann 2 fM in die nächste Masche, das ganze dann im Wechsel bis ihr
am Ende der Runde auf 12 Maschen kommt.

3. Runde: fM in eine, dann 2 fM in die nächste Masche; ihr solltet nun 18 Maschen haben.

4. Runde: jeweils 1 fM in die nächsten beiden M, die jew. dritte M wird verdoppelt (24 gesamt)

5. Runde: jeweils 1 fM in die nächsten beiden M, die jew. dritte M wird verdoppelt (32 gesamt)

6. Runde: jeweils 1 fM in die nächsten drei M, die vierte wird jeweils verdoppelt (40 gesamt)

7-18. Runde: nur fM

Faden durch die Schlaufe ziehen und ein langes Ende zum Vernähen hängenlassen.


Das Unterteil:

Der Anleitung des Oberteils bis einschliesslich Runde 9 folgen.


Beine (insgesamt 8 häkeln):

1. & 2. Runde: wie beim Oberteil

3. - 12. Runde: fM häkeln

Die Beine nun mit der Füllwatte ausstopfen

13. Runde: jeweils 2 Maschen zusammenhäkeln

Das Ende etwas länger abschneiden, zum Annähen der Beine.


Fertigstellung:

Oberteil und Unterteil zusammennähen und eine kleine Öffnung zum Stopfen lassen.
Nun könnt ihr entweder gleich die Beine annähen, oder erst stopfen und dann erst die Beine.
Ich habe die letzte Variante gewählt, in der Originalanleitung kommt die erste zum Einsatz. Wie es Euch leichter von der Hand geht.
Damit die Beine gleichmässiger werden, immer zwei Gegenüberliegende annähen (wie bei einer Uhr, erst 12 Uhr und 6 Uhr, dann 3 Uhr und 9 Uhr, etc...).
Wenn ihr noch nicht gestopft habt, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Anschließend das Loch zunähen.
Nun ist es Zeit für die Augen. Am besten ihr testet die Position erst mit Stecknadeln.
Bringt sie so an, dass die Beine an der Stelle ein "V" bilden, sonst würde es aussehen, als hätte Eure Krake einen Rüssel
Die Fadenenden zieht ihr mit einer Nadel nach innen.

Fertig

Ich bin gespannt auf Eure Kraken! Wenn ihr mir ein Foto schickt, kann ich es hier im Weblog zeigen.

nach oben

Küken-Anleitung
(erstellt von Esmi)


Wenn nicht anders angegeben, wird in Spiralrunden gehäkelt, die Runden werden somit nicht durch eine KM verbunden.
Der Rundenanfang sollte stets markiert werden (Faden, ...).
Alternativ zum Beginn mit dem MagicRing , kann man auch 2 LM häkeln und in die 2. von der Nadel aus, die festen Maschen einhäkeln.


Material:

- Garn (ich bevorzuge Baumwollgarn mit 125er LL)
- entsprechende Häkelnadel (ich benutze eine 2.5er)
- Wollnadel und ein paar Stecknadeln
- Perlen für die Augen
- Füllwatte

verwendete Abkürzungen:

M = Masche
LM = Luftmasche
fM = feste Masche
KM = Kettmasche
zus = zusammenhäkeln


Los geht's:

Körper:

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln (18)
4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln (24)
5. Rd: jede 4. Masche verdoppeln (30)
6.&7. Rd: fM (30)
8. Rd: jede 5. Masche verdoppeln (36)
9.-11. Rd: fM (36)
12. Rd: jede 6. Masche verdoppeln (42)
13.-16. Rd: fM (42)
17. Rd: *5 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (36)
18. Rd: fM (36)
19. Rd: *4 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (30)
20. Rd: *3 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (24)
21. Rd: *2 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (18)
Körper ausstopfen
22. Rd: *1 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (12)
23. Rd: *2 M zus* wiederholen bis Ende (6)
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; das Loch mit dem übrigen Faden schließen, Fadenende im Körper verstecken.


Flügel (2 mal häkeln):


1. Rd: 5 Maschen im Ring (5)
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (10)
3. Rd: fM (10)
4. Rd: *2 M zus, 3 fM* 2 mal häkeln (8)
5. Rd: 5 fM, Wende-LM, wenden;
ab nun wird in der Reihe weitergehäkelt!
6. R: 5 fM
Faden durchziehen, langes Ende zum Annähen hängen lassen;
ganz wenig stopfen;


Schnabel:

1. Rd: 3 Maschen im Ring oder LM-Methode
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (6)
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln (9)
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen;


Füße (2mal häkeln):

5 LM anschlagen, 4 fM in die LM-Kette;
5 LM anschlagen, 4 fM in die LM-Kette, 1 fM in die letzte fM der ersten "Kralle";
5 LM anschlagen, 4 fM in die LM-Kette, 1 fM in die letzte fM der zweiten "Kralle";
mit einer KM Anfang und Ende verbinden, Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen;
Es entsteht ein Fuß mit 3 "Krallen".


Fertigstellung:

Füße, Flügel und Schnabel (mit Fadenresten in Schnabelfarbe stopfen) mit Stecknadeln am Körper positionieren und anschließend annähen.
Augen annähen (Perlen) oder aufsticken.


Fertig

nach oben

Anleitung: Baby Snow Dragon
von MarjorieCrochets



Material:

- Garn (ich bevorzuge Baumwollgarn mit 125er LL)
- entsprechende Häkelnadel (ich benutze eine 2.5er)
- Wollnadel und ein paar Stecknadeln
- Perlen für die Augen
- Füllwatte

verwendete Abkürzungen:

M = Masche
LM = Luftmasche
fM = feste Masche
KM = Kettmasche
zus = zusammenhäkeln

Vorbemerkung:

Wenn nicht anders beschrieben, wird das Amigurumi in Spiralrunden gehäkelt, ohne KM am Ende.
Damit man nicht durcheinander kommt, empfiehlt es sich den Rundenanfang mit einem Maschenmarkierer, einem Faden oder ähnlichem zu markieren.


Los geht's:

Kopf

1. Runde: Gestartet wird wieder mit dem "Magic Ring " in den ihr 6 fM häkelt, oder mit 2 LM, und in die 2. davon werden die 6 fM gehäkelt.
2. Runde: in jede M der Vorrunde 2 fM häkeln (= 12M)
3-6. Runde: 12 fM
7. Runde: jew. 2 fM in die ersten 6 M, fM in die übrigen 6M (= 18M)
8. Runde: fM in die ersten 8 M, die nächsten beiden M verdoppeln, fM in die übrigen 8M (= 20M)
9-11. Runde: 20 fM
12. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 3 M* wiederholen bis zum Ende (= 16M)
13. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 2 M* wiederholen bis zum Ende (= 12M)
nach dieser Runde den Kopf mit Füllwatte ausstopfen;
14. Runde: *2 M zus, fM in die nächste M* wiederholen bis zum Ende (= 8M)
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen


Körper

1. Runde: 4 fM in Magic Ring oder LM
2. Runde: alle M verdoppeln (= 8M)
3-5. Runde: 8 fM
6. Runde: jede 2.M verdoppeln (= 12M)
7-8. Runde: 12 fM
9. Runde: jede 3.M verdoppeln (= 16M)
10. Runde: jede 4.M verdoppeln (= 20M)
11. Runde: jede 5.M verdoppeln (= 24M)
12. Runde: jede 6.M verdoppeln (= 28M)
13-16. Runde: 28 fM
17. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 5 M* wiederholen bis Ende (= 24M)
18. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 4 M* wiederholen bis Ende (= 20M)
19. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 3 M* wiederholen bis Ende (= 16M)
20. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 2 M* wiederholen bis Ende (= 12M)
nach dieser Runde den Körper mit Füllwatte ausstopfen;
21. Runde: *2 M zus* wiederholen bis Ende (= 6M)
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen


Schwanz

1. Runde: 3 fM in Magic Ring oder LM
2. Runde: alle M verdoppeln (= 6M)
3. Runde: 6 fM
4. Runde: jede 2.M verdoppeln (= 9M)
5. Runde: 9 fM
6. Runde: jede 3.M verdoppeln (= 12M)
7. Runde: 12 fM
8. Runde: jede 4.M verdoppeln (= 15M)
9. Runde: 15 fM
10. Runde: jede 5.M verdoppeln (= 18M)
11. Runde: 18 fM
12. Runde: jede 6.M verdoppeln (= 21M)
13-15. Runde: 21 fM
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen; ausstopfen;


Beine (2 mal häkeln)

1. Runde: 4 fM in Magic Ring oder LM
2. Runde: alle M verdoppeln (= 8M)
3. Runde: jede 2.M verdoppeln (= 12M)
4-6. Runde: 12 fM
7. Runde: *2 M zus, fM in die nächste M* wiederholen bis Ende (= 8M)
8. Runde: 8 fM
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen; ausstopfen;


Arme (2 mal häkeln)

1. Runde: 6 fM in Magic Ring oder LM
2-6. Runde: 6 fM
7. Runde: jede 3.M verdoppeln (= 8M)
8-9. Runde: 8 fM
nach dieser Runde den Arme (nur unten) mit Füllwatte ausstopfen;
10. Runde: *2 M zus, fM in die nächsten 2 M* wiederholen bis Ende (= 6M)
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen;


Ohren und Stacheln (5 mal häkeln)

1. Runde: 4 fM in Magic Ring oder LM
2. Runde: jede 2.M verdoppeln (= 6M)
3. Runde: jede 3.M verdoppeln (= 8M)
4. Runde: jede 4.M verdoppeln (= 10M)
5. Runde: 10 fM
KM in die nächste Masche und Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen
Für die Ohren bei 2 Teilen den Faden durch die untere Reihe weben, und etwas zusammenziehen, die restlichen 3 werden als Stacheln an den Schwanz genäht.


Augenlider (2 mal häkeln)

1. Runde: 6fm in Magic Ring oder LM
2. Runde: 6 fM
Faden durchziehen; langes Ende zum Annähen hängen lassen


Fertigstellung:


Am besten die Körperteile zuerst mit Stecknadeln zusammensetzen, damit sie in der richtigen Position sind.

Die Augenlider an den Kopf nähen und Augenperlen einfügen. Die Kopföffnung zunähen, Faden hängen lassen.
Hals eventuell noch etwas mehr mit Watte füllen, damit die Verbindung zum Kopf nicht zu wackelig wird und Öffnung zunähen, Faden nach innen bringen.
Beine ausstopfen (am hinteren Ende nicht zu fest), Loch schließen und mit dem übrigen Faden an den Körper nähen.
Schwanz ausstopfen, mit Stecknadeln am Körper befestigen und annähen.
Die Arme nur unten ausstopfen und am Körper annähen.
Kopf am Körper festnähen, die Ohren mit Stecknadeln positionieren und festnähen.
Die Stacheln in einer Linie am Rücken und Schwanz gleichmäßig verteilt festnähen.

Fertig!

nach oben

Anleitung: Schweinchen
(erstellt von Esmi)

Esmis Schweinchen Material:

- Garn (ich bevorzuge Baumwollgarn mit 125er LL)
- entsprechende Häkelnadel (ich benutze eine 2.5er)
- Wollnadel und ein paar Stecknadeln
- Perlen, Knöpfe, Tieraugen oder Garn für die Augen
- Füllwatte

verwendete Abkürzungen:


M = Masche
LM = Luftmasche
fM = feste Masche
KM = Kettmasche
zus = zusammenhäkeln

Vorbemerkung:

Wenn nicht anders beschrieben, wird das Amigurumi in Spiralrunden gehäkelt, ohne KM am Ende.
Damit man nicht durcheinander kommt, empfiehlt es sich den Rundenanfang mit einem Maschenmarkierer, einem Faden oder ähnlichem zu markieren.


Los geht's:

Kopf:

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln (18)
4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln (24)
5. Rd: jede 4. Masche verdoppeln (30)
6. Rd: jede 5. Masche verdoppeln (36)
7. Rd: jede 6. Masche verdoppeln (42)
8.-11. Rd: fM ohne Zunahmen (42)
12. Rd: *5 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (36)
13. Rd: *4 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (30)
14. Rd: *3 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (24)
15. Rd: *2 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (18)
16. Rd: *1 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (12)
KM in die nächste Masche, Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Körper:

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln (18)
4. Rd: jede 3. Masche verdoppeln (24)
5. Rd: jede 4. Masche verdoppeln (30)
6. Rd: jede 5. Masche verdoppeln (36)
7. Rd: jede 9. Masche verdoppeln (40)
8-10. Rd: fM ohne Zunahmen (40)
11. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 8 M* wiederholen bis Ende (36)
12. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 7 M* wiederholen bis Ende (32)
13. Rd: fM ohne Abnahmen (32)
14. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 6 M* wiederholen bis Ende (28)
15. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 5 M* wiederholen bis Ende (24)
16. Rd: fM ohne Abnahmen (24)
17. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 4 M* wiederholen bis Ende (20)
18. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 3 M* wiederholen bis Ende (16)
19. Rd: *2 M zus, fM in die nächsten 2 M* wiederholen bis Ende (12)
20. Rd: fM ohne Abnahmen (12)
KM in die nächste Masche, Faden abschneiden und durch die Schlinge ziehen.


Arme (2 mal):

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: fM, dabei nur in das hintere Maschenglied einstechen (12)
4 & 5. Rd: fM (12)
6. Rd: *2 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (9)
7.-13. Rd: fM ohne Abnahmen (9)
KM in die nächste Masche, Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Beine (2 mal):

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: jede 2. Masche verdoppeln (18)
4. Rd: fM, dabei nur in das hintere Maschenglied einstechen (18)
5 & 6. Rd: fM (18)
7. Rd: *4 fM, 2 M zus* wiederholen bis Ende (15)
8. Rd: 2 fM, 2 M zus, *3 fM, 2 M zus*, von * bis* nochmals wiederholen, 1 fM (12)
9. Rd: fM, dabei nur in das hintere Maschenglied einstechen
10.-12. Rd: fM
KM in die nächste Masche, Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Schnauze:

1. Rd: 6 Maschen im Ring
2. Rd: alle Maschen verdoppeln (12)
3. Rd: fM, dabei nur in das hintere Maschenglied einstechen (12)
4. Rd: fM
KM in die nächste Masche, Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Ohren (2 mal):

die Ohren werden in Reihen gehäkelt; am Reihenende wird eine Wende-LM angeschlagen;
ich empfehle, die Ohren in einer halben Nadelstärke kleiner zu häkeln, damit sie fester werden;

2 LM anschlagen
1. R: in die zweite LM von der Nadel aus eine fM häkeln, 1 LM, Ohr wenden (1)
2. R: in die fM 2 fM häkeln, 1 LM, wenden (2)
3. R: in jede der beiden fM, 2fM häkeln, 1 LM, wenden (4)
4. R: die erste M verdoppeln, 2 fM, die 4. M verdoppeln, 1 LM, wenden (6)
5. R: die erste M verdoppeln, 4 fM, die 6. M verdoppeln, 1 LM, wenden (8)
6. R: 2 fM, 2 M zus, 2 M zus, 2 fM, 1 LM, wenden (6)
7. R: 1 fM, 2 M zus, 2 M zus, 1 fM, 1 LM, wenden (4)
8. R: fM
Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Ringelschwänzchen:

10 LM anschlagen und ab der 2. LM von der Nadel aus mit 9 fM behäkeln.
Faden abschneiden (langes Ende zum Annähen hängen lassen) und durch die Schlinge ziehen.


Fertigstellung:

Kopf, Körper, Beine und Arme (oben wenig Füllung verwenden) stopfen.
Arme und Beine so zurechtdrücken, dass die Runden bis zu den ersten Markierungen (durch das Einstechen ins hintere Maschenglied) flach sind.
Augen am Kopf anbringen (jenachdem welche, auch schon vor dem Stopfen) und Nase annähen, dabei einen kleinen Spalt lassen, mit Stopfwatte oder Fadenresten in der gleichen Farbe füllen und ganz zunähen.
Gesicht aufsticken, Ohren annähen.
Kopf am Körper annähen, dabei jeweils eine Masche vom Kopf, mit einer vom Körper zusammennähen.
Arme und Beine mit Stecknadeln positionieren und anschließend festnähen.
Das Schwänzchen zu einem Kringel formen und am Körper festnähen.
Alle Fäden nach im Amigurumi-Körper verstecken.

Fertig

nach oben

Gratis bloggen bei
myblog.de